Interview mit der Kindernothilfe-Trainerin für Kinderschutz in Afrika

Sinafikish Legesse Tsegaye: Kinderschutz-Trainerin aus Äthiopien - Foto: Ludwig Grunewald
Sinafikish Legesse Tsegaye: Kinderschutz-Trainerin aus Äthiopien – Foto: Ludwig Grunewald

Projektkoordinatorin, unabhängige Beraterin, nationale SHG-Trainerin: Bereits seit 2000 ist Sinafikish (kurz: Sina) Legesse Tsegaye für die Kindernothilfe in Afrika tätig. Vor allem als Trainerin für Kinderschutz leistet sie aktuell eine enorm wichtige Leistung zur Förderung der Kinderrechte. Zu Gesprächen war Sina in der Kindernothilfe-Geschäftsstelle zu Besuch. Mit Sophie Rutter sprach sie über ihre Tätigkeit.

weiterlesen

Kinder bewerten die Wirkung von Projekten

ONG-Ideas Workshop mit Kindern in Santa Barbara, Peru - Foto: Jürgen Schübelin
ONG-Ideas Workshop mit Kindern in Santa Barbara, Peru – Foto: Jürgen Schübelin

Projekte gegen Kinderarbeit sind wichtig und enorm wertvoll für ein gesundes Aufwachsen von Kindern. Doch inwieweit nehmen Kinder diese Veränderungen überhaupt wahr? Welchen Nutzen haben Werkzeuge, mit denen man beobachten kann, ob die Ziele von Projekten erreicht wurden? Sieben deutsche Organisationen und 38 ihrer Partner haben sich, unterstützt vom deutschen Entwicklungsministerium, auf dieses Experiment eingelassen. Die Kindernothilfe und elf ihrer Partner sind mit dabei. weiterlesen

Nepal: Der Weg zurück in den Alltag

Mädchen auf dem Weg zur Schule - Foto: Christian Nusch
Mädchen auf dem Weg zur Schule – Foto: Christian Nusch

Mit einer Stärke von 7,8 bebte die Erde am 25. April 2015 in Nepal. Mehr als 8.700 Menschen verloren ihr Leben bei der verheerenden Katastrophe, es gab mehr als 22.000 Verletzte. Das ohnehin schon arme Land Nepal befand sich in einem schier ausweglosen Notzustand. Drei Jahre sind keine lange Zeit, um die Schäden eines so gravierenden Erdbebens zu beheben. Doch die Kindernothilfe-Partnerorganisation AMURT konnte den Prozess des Wiederaufbaus beschleunigen. weiterlesen

Philippinen: Frauenpower gegen Armut und Katastrophen

Eine Gruppe philippinischer Frauen und Mädchen
Versammlung einer Selbsthilfegruppe auf den Philippinen.

Unsere philippinische Partnerorganisation SIKAT setzt sich seit zehn Jahren für ein stärkeres Selbstbewusstsein von Frauen ein. Denn Frauenpower kann die Lebensumstände von Familien, Dörfern und ganzen Kommunen verbessern und somit Armut bekämpfen. Vor allem nach dem verheerenden Taifun Haiyan werden auf den Philippinen mehr Selbsthilfegruppen für Frauen gegründet. Unsere Korrespondentin Jenifer Girke hat mit Betroffenen und einer Hilfsorganisation vor Ort gesprochen.

weiterlesen